Weingut Später-Veit
Wer ?.....
Wo ?.....
Weshalb ?.....
Woher ?.....
Woraus ?.....
Bestellinfo
Unsere Weine
Weinpreisliste
Die Straußwirtschaft
Gästezimmer
Termine
Weblinks
Kontakt-Formular
Gästebuch
Impressum

....Weine von "Sp├Ąter-Veit"

 

Mit ganzer Passion widmen wir uns dem Ausbau  hochwertiger Steillagen-Rieslinge sowie von tiefen und nachhaltigen von Tanninen geprägten Spätburgunder-Rotweinen. Die Rieslinge bauen wir, je nach Eigenschaft des Lesegutes, in temperaturkontrollierten Edelstahltanks oder im klassischen Holzfuder aus, langsam, mit möglichst natürlicher Klärung und Ausbauweise. Wir pflegen weiterhin intensiv das Prädikat-System mit Kabinett, Spätlese, Auslese usw. Es garantiert einen natürlichen, ungezuckerten und nicht konzentrierten Wein. Es läßt vor allem die Wahlmöglichkeit zwischen leichteren und schwereren, je nach Geschmack und Trinkanlaß. Und dies gilt sowohl für unsere trockenen, halbtrockenen, wie auch die fruchtigen und edelsüßen Weine. Harmonie und gute Trinkbarkeit  steht immer im Mittelpunkt. Eine gute Balance von Süße und Fruchtsäure, die Filigranität und Natur des Rieslings optimal zum Ausdruck bringt, ist für uns der Schlüssel zum Genuß.

Der Spätburgunder, in Frankreich Pinot Noir genannt, ist wie der Riesling beim Weißwein zweifellos die feinste, edelste und differenzierteste Rotweinsorte der Welt. Er besitzt an der Mosel eine uralte möglicherweise ebensolange Tradition wie in Burgund. Zu Römerzeiten war der Rotwein vermutlich sogar dominierend an der Mosel. Nach dem Rotwein-Verbot im Jahre 1933 und der Wiedererlaubnis in der Region im Jahre 1987, haben wir 1991 mit dem Spätburgunder begonnen und haben besonders seit 1997 unsere Qualitätsanstrengungen zunehemend gesteigert, den Ertrag immer konsequenter auf teilweise deutlich unter 50 hl pro Hektar gesenkt. Zwei bis drei Wochen vergären wir die Maische auf der offenen Bütte, geben teilweise sogar nocch etwas Rappen (Stiele) dazu, um die Herbe unserer Weine zu betonen und eine zu oberflächliche Primärfrucht zusätzlich zu brechen. Die Weine werden meist eineinhalb bis fast zwei Jahre in zum Teil neuen, vor allem aber auch gebrauchten Barriques ausgebaut und gänzlich unfiltriert auf die Flasche gebracht.

Referenzen und Auszeichnungen:

Gault Millau Wein Guide
Feinschmecker
Eichelmann                                              Weinplus


 

Weingut Später-Veit  | spaeter-veit@t-online.de